monitor-htc-vive

Kunden
martyarchitektur
teaser_small-ambiente

Quick Facts
  • Echtes Preview mit Virtual Reality
  • 360° Grad Welt mit detailgetreuer Ansicht
  • Skybox mittels Drohnenaufnahmen
  • Mobile VR-Station
  • Interaktives Erlebnis mit Designauswahl
  • Erfolgreiches Pionierprojekt

Demo Version

Entpacken Sie das Zip-File und starten Sie die EXE-Datei für die Ansicht der Demo. Optimal ist die Ansicht mit einer HTC Vive. Achtung: Die Anwendung setzt einen leistungsstarken PC sowie eine ebenso starke Grafikkarte voraus.

Demo (Windows 7 oder höher)

Medienbericht
Der Bote 18.2.2016

VR Projekte

Entdecken Sie weitere spannende High End Virtual Reality Projekte, welche wir realisiert haben:

Ausgangslage

Für das Projekt Überbauung Achermatt in Seewen wünschte sich marty architektur ein möglichst reales Erlebnis des Neubaus – und das vor dem ersten Spatenstich.

Zielsetzung

  • 360° Grad Erlebnis des Bauprojektes mit detailgetreuer Einsicht in die geplante, noch nicht existierende Wohnung sowie in die idyllische Umgebung
  • Mobile Virtual Reality (VR) Station für Demonstrationen an Märkten, Messen, bei potentiellen Kunden sowie Online
  • Interaktives Erlebnis mit Designauswahl
  • Emotionale Kundenverblüffung mit einem neuen Erlebnis, das nachhaltig in Erinnerung bleibt
  • Image: Unternehmen marty architektur als moderne und zeitgemässe Firma präsentieren und so auch das PR-Potential der neuen Technologie nutzen

Lösung – High End Virtual Reality (VR)

Die detailgetreue Darstellung der Virtual Reality wird durch die von Responsive realisierte VR-App ermöglicht. Die Basis der 360 Grad-3D-Welt sind die vom Kunden bereitgestellten CAD-Pläne. Die wunderschöne Umgebung wurde durch Drohnen-Aufnahmen in der richtigen Höhe der Terrassenwohnung als Skybox integriert. Die Wohnung wurde dann in 3D modelliert.

Nach unserem Update im Sommer 2016 für die neue HTC Vive können die User die Materialien und Farben der Möblierung und des Bodens mit den beiden Handcontrollern selber wählen. Auch ist neu taktiles Erleben möglich. So können die Anwender Gegenstände hochheben, drehen oder auch aufeinanderstapeln.

Mit zwei Raumsensoren lässt sich zudem ein virtueller Raum von derzeit maximal fünf mal fünf Meter Grundfläche aufspannen. Anwender können so einfach in der Wohnung herumlaufen, ohne mit Wänden oder Möbeln der realen Welt zu kollidieren. Mittels einer Beamer-Funktion kann man sich in weiter entfernte Räume bewegen.

Beim Update im 2017 ist Ambiente Einrichtungskonzepte AG in die virtuelle Wohnung eingezogen. Responsive hat die stilvollen Einrichtungskonzepte in 3D modelliert, so dass man mit ihnen auch interagieren kann.

Resultat

Mit der weltweit ersten öffentlichen Anwendung im 2015 eines Architektur Virtual Reality (VR) Projektes bietet marty architektur und Responsive AG am Lichtermeer Schwyz ein komplett neuartiges Erlebnis. Die Besucher konnten dank der VR-Brille direkt in die Zukunft und in ein noch nicht realisiertes Bauprojekt eintauchen.

Wenn man sich eigenständig durch die virtuelle Wohnung bewegt, die vielen liebevollen Details entdeckt, den Blick durchs Fenster in die Berge schweifen lässt oder etwas Bammel kriegt, wenn man auf der Terrasse nach unten auf den Boden sieht, zeigt sich der eigentliche Clou der VR-Brillen: Die Perspektiven werden faszinierend echt dargestellt und die fiktive Welt ist überall um einen herum.

Seit die Wohnung als perfekten virtuellen Showroom für die Einrichtungskonzepte von Ambiente genutzt wird, ist das Erlebnis noch realer, da die Interaktion mit der Einrichtung die Immersion verstärkt.

Das Projekt kann auch online jederzeit bestaunt werden – am besten natürlich mit einer VR Brille – gerne auch bei einer Demonstration vor Ort.

Projektgalerie